Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/marllena

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Arbeiten kann hart sein

Noch drei Stunden und dann habe ich endlich Wochenende. Unglaublich, aber als ich noch studiert habe, da konnte ich es teilweise kaum abwarten, endlich fertig zu werden, aber jetzt sehe ich, was es heißt, jeden Morgen aufstehen zu müssen. All die Überstunden und das kümmerliche Privatleben, das man führt, wenn man arbeitet. Ich habe das Gefühl, dass ich im letzten Jahr mindestens zehn Jahre gealtert bin. Geht das jedem so? Von meiner Chefin habe ich gehört, dass sie am Anfang auch dasselbe Gefühl gehabt hat. Sie meinte, das würde irgendwann vergehen. Man würde sich an den Alltag gewöhnen und auch glücklich damit werden. In ihrem ersten Jahr, da hatte sie nach der Arbeit immer nur geschlafen, so fertig ist sie gewesen. Kann ich gut verstehen, so geht es mir auch. Ich komme nach Hause, mache mir was zu essen und dann lege ich mich auf die Couch. Da schlafe ich dann irgendwann ein. So sieht meine Woche aus. Am Freitag Abend freue ich mich immer darüber, dass ich später schlafengehen kann und penne schon gegen zwölf ein. Wenn ich mit ner Freundin unterwegs bin, dann gehe ich immer zuerst nach Hause. Der Samstag ist dann echt entspannt. Der einzig Tag, an dem ich wirklich gar nichts machen muss. Aber das ist doch zuwenig, oder?
16.9.11 15:09
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung